#RoboMakersMarathon: Wochen 4-6

Seitdem wir unseren Makers Marathon gestartet haben, haben uns viele tolle Abgaben von talentierten jungen Programmierern aus der ganzen Welt erreicht. Schau dir einige der fantastischen Projekte der ersten drei Wochen an und lass dich inspirieren!

Woche #4: Robo Blockly

Diese Woche hat sich alles um praktischen Dinge gedreht. Wir haben euch dazu herausgefordert, die fortgeschrittenere Robo Blockly App zu verwenden, um nützliche Werkzeuge inklusive einer Geschichte drumherum mit Robo zu kreieren.

Lasst uns zunächst schauen, worum es bei Robo Blockly geht. Es ist neben Robo Live und Robo Code unsere dritte, neueste und bisher fortschrittlichste App. Robo Blockly ist für Kinder zwischen 9-14 Jahren, die damit fortgeschrittene Kodiersequenzen erstellen, zeitgleich mehrere Befehle geben, komplexe Kodes schreiben und Konzepte wie Variablen, Funktionen, Operatoren und Input-Output Mapping lernen können. Für Nutzer der beiden vorherigen Apps ist Robo Blockly ein fließender Übergang und für alle, die noch mehr arithmetische Kenntnisse, computergestütztes und logisches Denken als auch kritisches Denken entwickeln möchten. Einfach ausgedrückt – Projekte mit Robo Blockly sind anspruchsvoller. 

So sieht die Robo Blockly Schnittstelle aus:

Wir wussten daher, dass die Challenge diese Woche anspruchsvoller als die letzten Male sein wird, aber wir waren uns sicher, dass wir nichts anderes als begeistert sein werden. Wir fordern Kinder heraus, anstelle von Objekten oder Roboter-Tieren Werkzeuge zu kreieren, wodurch wir sie näher an praktische und echte Anwendungen des Programmierens heranführen – darum geht es schließlich bei Robo Wunderkind. Hier sind die Werkzeuge, die unsere Programmierer mit der Hilfe von Robo Blockly geschaffen haben.

Robo Süßigkeitenautomat

Auch wenn Süßigkeiten nicht der gesündeste Snack sind, verdient doch jeder hin und wieder eine süße Leckerei! Besonders wenn sie so hart an ihrem Süßigkeitenautomaten gearbeitet haben. Diese schlaue Robo Maschine funktioniert mit Münzen (jeder Währung, aber selbstgemachte Münzen werden bevorzugt) und spuckt süße Belohnungen für diese zwei wohlverdienten Programmierer aus. Was für ein schwieriger Kode und was für eine tolle Idee, Geschäftliches (programmieren) mit Vergnügen (Süßigkeiten) zu verbinden. Hut ab!

Robo Ofen

Für alle Naschkatzen mit Vorliebe für selbstgemachte Leckereien, Robo kommt zur Hilfe! Johanna und Julius, zwei Meisterköche, Meisterprogrammierer und Meisteringenieure haben mit Robos Hilfe ihren eigenen Ofen gebaut und zum Backen eines köstlich-aussehenden Kuchens genutzt. Der Ofen hatte alles – automatische Türen, eine eingebaute Zeituhr und sogar einen Alarm, der den zwei Bäckern mitteilt, wann der Kuchen fertig ist. Wunderbar!

Robo Kaffeemaschine

Carla und Robo haben sich diese Woche in ein Barista Team verwandelt, um den aromatischsten und leckersten Kaffee für die Erwachsenen anzubieten. Carla hat ihre Bestellung bei Robo aufgegeben, Robo ist sofort zur Arbeit übergegangen und nur Augenblicke später gab es dampfenden Espresso. Gute Zusammenarbeit!

Woche #5: Umwelt

Unser Planet ist die größte Kostbarkeit, die wir haben, daher ist es sehr wichtig, dass wir schon im jungen Alter lernen auf die Umwelt Acht zu geben. Und etwas sagt uns, dass Roboter dabei eine große Hilfe sein können 😉

Diese Woche hat sich der Makers Marathon um das Thema UMWELT gedreht. Wir haben unsere jungen talentierten Programmierer aufgefordert, einen umweltfreundlichen Roboter zu bauen und uns zu erzählen, wie dieser dabei helfen kann unseren schönen Planeten zu einem nachhaltigeren Ort zu machen. Und sie haben uns schon wieder schwer beeindruckt! Lasst uns die tollen Projekte unserer talentierten MINT-Zauberer ansehen!

Ein Sojabohnenanbau-Robo

Lorenz und Peter haben bisher bei jeder Challenge mitgemacht und uns immer wieder auf’s Neue mit ihrer Kreativität begeistert. Dieses Mal haben sie einen sehr praktischen Sojabohnenanbau-Robo kreiert, der das Pflanzen säen viel einfacher macht. Robo fährt geschickt über das Feld und sät Samen der Sojabohne aus, die durch eine Rinne auf die Erde kullern. Außerdem dreht er sich regelmäßig und geht sicher, dass er keine Stelle vergisst. Ein hervorragender Weg, um einen pflanzenbasierten, nachhaltigen Lebensstil zu fördern. Gut gemacht, Jungs! 😉

Robo, der Blumenretter

Auf Blumen aufzupassen ist besonders wichtig, weil sie Nektar für Insekten bereitstellen. Leider sterben von ihnen viele, wenn der Rasen gemäht wird. Deshalb haben Mira und Jonathan einen Blumenretter-Robo entwickelt, der die Aufgabe bekommen hat, beim Rasenmähen auf die Blumen Acht zu geben. Dank seiner behutsamen Arbeit bleiben alle Blumen sicher. Gute Arbeit! 🙌

Robo, der Straßenkehrer

Eine weitere großartige Erfindung unserer beständigen Teilnehmer. Remlaupi hat Robo in eine sehr praktische Straßenkehrmaschine transformiert. Er säubert mit seinen gelben Bürsten gründlich die Straße und hinterlässt dabei kein einziges Staubkorn. Wie gerne hätten wir diese kleine Version in unserem Büro 😉 Gute Arbeit!

Das ist alles was wir diese Woche auf Lager haben. So viele beeindruckende Abgaben, so viel inspirierendes Talent und atemberaubende Kreativität. Wir sind sehr stolz auf unsere Robo Wunderkind Programmierer! 

Woche #6: Kunst

Filme schauen macht Spaß, aber wie ist es selbst einen zu drehen? In unserer sechsten Woche des #RoboMakersMarathon haben wir unsere talentierten Programmierer dazu aufgefordert, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und einen Kurzfilm mit Robo in der Hauptrolle zu drehen. Und natürlich wurden wir nicht enttäuscht!

Lasst uns herausfinden, was passiert, wenn sich die kleinen Erfinder als Filmdirektoren machen! Spoiler: Es wird dir den Atem verschlagen 😉

Robo Turm

Remlaupi begeistert uns jedes Mal auf’s Neue mit seiner unendlichen Kreativität, aber dieses Mal hat uns dieses Kurzfilm-Projekt wirklich den Atem verschlagen! Dank seiner talentierten Hände hat sich Robo in einen Turm verwandelt, der das sichere Abheben des Flugzeugs sicherstellt. Und rate mal, wer der Pilot war? Natürlich der Programmierer höchstpersönlich! Er fragte um Erlaubnis und konnte nach Robos Genehmigung den Motor starten und abheben. Die Mission ist abgeschlossen, er ist in der Luft! Robo Turm ist zweifellos ein Meilenstein in der Technologie der Flugsicherung 🙂

Robo Umzugstransporter 

Wenn es ums Umziehen geht, fragt sich jeder sofort: wie bekomme ich die über die Jahre angesammelten Sachen in die neue Wohnung? Naja, das ist kein Problem, wenn du einen Robo-Transporter hast, der dir hilft! Mira und Jonathan haben einen Stop-Motion-Kurzfilm kreiert, der darstellt, wie Robo kleinen Puppen dabei hilft, in ihr neues Kartonhaus zu ziehen. Mit seinen gabelartigen Händen hat er im Handumdrehen die Waschmaschine, Küchentheke und Toilette transportiert und ihnen am Ende sogar noch eine liebe Umarmung geschenkt 🙂

Noch nichts über den Makers Marathon gehört?