10 Spiele zum Programmieren lernen für Kinder

Sie sagen, dass spielerisch lernen der beste Weg ist. Das trifft gerade auf junge Kinder zu. Wenn du überlegst, deinen Kindern das Programmieren näherzubringen, solltest du es mit Spielen zum Programmieren lernen für Kinder probieren. Von Scratch bis Minecraft, hier ist unsere Liste der besten Mitbewerber für den Platz des Programmierlehrers deines Kindes!

Programmieren auf den Punkt gebracht

Du hast bisher bestimmt schon davon gehört, dass Programmieren auf irgendeine Art und Weise perfekt für Kinder und ihre Bildung in jungen Jahren ist. Dem können wir nichts als zustimmen – Programmieren ist die Fähigkeit des 21. Jahrhunderts, die eine komplett unterschiedliche, ermächtigende Beziehung mit Technologie herstellt und verschiedene Fähigkeiten, wie Logisches Denken, Kommunikation, Kreativität und sogar Mathematikkenntnisse, fördert. Wir haben bereits in einem vorherigen Blogpost über die unzähligen Vorteile des Programmierens gesprochen. 

Sie sagen, dass spielerisch lernen der beste Weg ist. Das trifft gerade auf junge Kinder zu. Wenn du überlegst, deinen Kindern das Programmieren näherzubringen, solltest du es mit Spielen zum Programmieren lernen für Kinder probieren. Von Scratch bis Minecraft, hier ist unsere Liste der besten Mitbewerber für den Platz des Programmierlehrers deines Kindes!

Wir haben demnach bereits festgestellt, warum programmieren an sich so unglaublich nützlich für deine Kinder ist. Umso früher sie die Grundlagen des Programmierens aufschnappen (wie auch bei jeder anderen Sprache), desto besser sind die Chancen, das sie es schnell lernen und natürlich aufnehmen. Wenn du immer noch überlegst, wie du die Sache angehen sollst, weil du vielleicht selbst kein Programmierexperte bist, haben wir einen nützlichen Vorschlag für dich – Spiele zum Programmieren lernen für Kinder. Aber warum überhaupt Programmierspiele?

Spiele zum Programmieren lernen für Kinder warum das gute Bildungsmittel sind

Auf unserem Blog haben wir schon diskutiert, warum spielerisch lernen so praktisch für Kinder ist. Du kannst den Artikel hier finden. Zusammengefasst ist spielerisches Lernen für Kinder sehr natürlich. Sie experimentieren, basteln, beobachten, entwerfen und bauen mit ihren vorherigen Erfahrungen, ohne das sie es bemerken. Spielerisch lernen ahmt eine reale Problemlösung für die Kleinen nach. Der Lernprozess wird durch das Spielen geschmeidig und spaßiger als am Schreibtisch zu sitzen und einen Vortrag anzuhören.

Spiele zum Programmieren lernen für Kinder – warum das gute Bildungsmittel sind

Ein weiterer Grund, warum Spiele zum Programmieren lernen für Kinder eine gute Idee sind, ist das Storytelling der Spiele. Storytelling ist eine andere Lernumgebung, die Kinder genießen und gewöhnt sind, wie wir ebenso bereits hier besprochen haben. Zum Beispiel werden bei Robo Wunderkind alle Programmierstunden um kreative Geschichten herum gebaut, was die Kinderköpfe miteinbezieht und das Lernen vermenschlicht. Durch ansprechende Erzählungen werden Kinder in die Handlung einbezogen und können mit den Charakteren eine Beziehung aufbauen. Geschichten können außerdem das Verständnis fördern und eine Umgebung schaffen, in der sich das Kind wohlfühlt, entspannt und offen für neue Informationen ist. 

Top 10 Spiele zum Programmieren lernen für Kinder zum Ausprobieren

Welche Programmierspiele für Kinder erfüllen also diese Kriterien des ansprechenden Storytellings und einer gut strukturierten spielbasierten Bildung? Wir haben eine Liste mit 10 nennenswerten Spielen erstellt. Wir haben Vorteile als auch die Alterseignung diskutiert, sodass du die besten Spiele für deine Kinder oder Schüler zum Programmieren lernen auswählen kannst. 

1. Minecraft

Minecraft ist ein bekanntes Spiel, das sich an den Nutzer anpasst – von einfachen Konstruktionen bis zu komplexen Welten, jeder kann hier etwas angemessenes für sein Alter finden. Kinder können mit dem Bauen einfacher Objekte beginnen und dann zum Bauen eigener Spiele im Spiel selbst voranschreiten. Minecraft ist für alle Betriebssysteme verfügbar und der Preis beginnt bei 7,99 Euro (je nach Betriebssystem). 

2. Tynker

Tynker ist ein weiteres Spiel zum Programmieren lernen, das unterschiedliche Schwierigkeitsstufen für Kinder unterschiedlichen Alters hat (grundsätzlich ab 6-7 Jahren geeignet). Es ist visuell gestaltet und überzeugend und läuft über ein Abonnement. Die ersten 10 Level und Aktivitäten sind frei, sodass man ausprobieren kann, ob es gefällt. Schließlich kann dein Kind über das Spiel auch komplexere Programmiersprachen wie Python oder JavaScript lernen. 

Welche Programmierspiele für Kinder erfüllen also diese Kriterien des ansprechenden Storytellings und einer gut strukturierten spielbasierten Bildung? Wir haben eine Liste mit 10 nennenswerten Spielen erstellt. Wir haben Vorteile als auch die Alterseignung diskutiert, sodass du die besten Spiele für deine Kinder oder Schüler zum Programmieren lernen auswählen kannst.

3. CodeMonkey

Code Monkey ist eine Programmierplattform, mit der Kinder mehrere verschiedene Programmiersprachen lernen können und keine Vorerfahrungen benötigen – perfekt also für den Start. Es gibt ein Angebot an Programmierkursen sowie vollwertige Lehrpläne, das nicht nur für Eltern und Schüler, sondern auch für Pädagogen zur Integrierung im Unterricht ideal ist. Ein Preisplan kann je nach Größe der Klasse und Anforderungen angefragt werden, wobei es auch die Möglichkeit eines 14-tägigen Testangebots gibt. 

4. Scratch + Scratch Jr. 

Diese kostenlose und in einem MIT-Labor entwickelte Online-App bietet Spiele, interaktives Storytelling und sogar die Möglichkeit, einer Online-Community beizutreten. Scratch ist eine Programmiersprache, die überwiegend visuell und graphisch ist und sich so gut für Anfänger eignet. Zu Beginn kann es etwas überfordernd wirken, jedoch lernt man schnell mit Scratch umzugehen. Ähnlich wie bei Minecraft können Kinder nicht nur Spiele spielen, sondern auch ihre eigenen erstellen, was besonders motivierend ist. Neben Scratch gibt es auch Scratch Jr., eine leichte Version des Spiels für 5-7-jährige Kinder. Beide Apps sind verfügbar für iOS und Android Geräte.

Robo Wunderkind hat Scratch in unsere neueste und fortgeschrittenste Programmier-App Robo Blockly für 8-16-jährige Kinder eingebaut. Robo Blockly ist eine Scratch-basierte App, die fortgeschrittene Programmierkonzepte wie Variablen, Funktionen, Operatoren und Input-Output-Mapping lehrt und Spiele zum Programmieren lernen und Herausforderungen für Kinder anbietet.

Robo Wunderkind hat Scratch in unsere neueste und fortgeschrittenste Programmier-App Robo Blockly für 8-16-jährige Kinder eingebaut. Robo Blockly ist eine Scratch-basierte App, die fortgeschrittene Programmierkonzepte wie Variablen, Funktionen, Operatoren und Input-Output-Mapping lehrt und Spiele zum Programmieren lernen und Herausforderungen für Kinder anbietet.

Robo Blocky App

5. CodeSpark Academy

Diese Programmierplattform und App ist für Kinder im Alter von 5 bis 9 Jahren und stolz auf einen forschungsbasierten Lehrplan sowie eine Vielzahl an Aktivitäten – von selbstgebauten Spielen (wie bei Minecraft und Tynker) bis zu vorprogrammierten Puzzlen und Herausforderungen. Die App ist auf allen Geräten verfügbar und bietet eine weltweite Community und Support, ideal für Pädagogen und Eltern. Du kannst ein kostenloses 7-tägigen Testangebot in Anspruch nehmen, danach bezahlst du 9.99 Dollar im Monat. 

6. Lightbot

Diese App ähnelt mit ihrer block-basierten Schnittstelle an Minecraft, fokussiert sich jedoch mehr auf das Lehren von Programmierkonzepten anstelle von Programmiersprachen. Die Konzepte beinhalten Reihenfolgen, Bedingungen, Endlosschlaufen und vieles mehr – perfekt für diejenigen, die bereits Erfahrungen mit Spielen zum Programmieren lernen haben. Da diese Konzepte spielerisch und mit einer visuellen Schnittstelle gelehrt werden, können sie leicht von jüngeren Kindern aufgenommen werden. Die App kostet 3,49 Euro und ist für iOS und Android Geräte verfügbar. 

Ein weiterer Grund, warum Spiele zum Programmieren lernen für Kinder eine gute Idee sind, ist das Storytelling der Spiele.

7. Codemoji

Der Name der App offenbart bereits eines ihrer größten Reize – ein allgegenwärtiges Angebot an Emojis, die Kinder doch so sehr lieben. Der visuelle Reiz dieser App ist ihr stärkster Vorteil, genauso wie die natürliche Kombination von Programmierstunden und Programmierspielen. So können Kinder lernen, Spaß haben und gleichzeitig die Grundlagen von MINT lernen. Die Einheiten sind im eigenen Tempo, sodass sich jeder Schüler die nötige Zeit für die neuen Informationen nehmen kann. Die App ist auf Eltern und Pädagogen abgestimmt, die ein 14-tägiges Testangebot mit über 500 frei verfügbaren Unterrichtseinheiten in Anspruch nehmen können. Das Ziel der App ist es, Kindern die Grundlagen des Informatischen Denkens beizubringen, während das Programmieren selbst mit JavaScript, CSS, HTML und Java durchgeführt wird.

8. Blockly Games

Gute Neuigkeiten für Kinder (und Eltern oder Pädagogen), die bisher keine Erfahrungen im Programmieren gesammelt haben – diese Webseite ist für euch. Wieder einmal geht es mehr um die Konzepte hinter dem Programmieren, die durch puzzle-ähnlichen Aufgaben und Spielen zum Programmieren lernen Kindern beigebracht werden. Die Konzepte werden schrittweise eingeführt und stufenweise aufgebaut. Überspringe also besser keine, die du nicht leiden kannst! Du benötigst jede Einheit für ein genaues Verständnis. Alle Level sind kostenlos.

Spielerisches Lernen ist für Kinder sehr natürlich. Sie experimentieren, basteln, beobachten, entwerfen und bauen mit ihren vorherigen Erfahrungen, ohne das sie es bemerken. Spielerisch lernen ahmt eine reale Problemlösung für die Kleinen nach. Der Lernprozess wird durch das Spielen geschmeidig und spaßiger als am Schreibtisch zu sitzen und einen Vortrag anzuhören.

9. Kodable 

Ein weiteres nützliches Mittel für Eltern und Pädagogen. Kodable bringt die Programmiersprachen JavaScript und Swift bei und fördert zusätzlich die Kreativität und das kritische Denkvermögen. Die Spiele sind für Kinder im Alter zwischen 4 und 7 Jahren sowie 7 und 10 Jahren. Die jüngere Altersgruppe lernt über das Drag-and-Drop-Prinzip des Programmierens (Ziehen-und-Ablegen), während sich die Älteren Programmiersprachen widmen, eigene Spiele bauen und objektorientiert programmieren. Für Pädagogen gibt es einen Lehrplan. Du kannst mit einem 7-tägigen Testangebot beginnen und dann entweder ein Monats-Abo ab 7 Dollar oder ein lebenslanges Abonnement für 120 Dollar abschließen. Mit dem Abonnement erhältst du auch exklusiven Zugang zur Community und geteilten Inhalten. 

10. Osmo

Und noch ein letztes Spiel zum Programmieren lernen für Kinder. Osmo ist ein Spiel für das Tablet, das mit physischen Objekten baut, die mitgeliefert werden, und den Ansatz des Montessori verfolgt. Osmo kann sowohl zuhause als auch im Klassenzimmer verwendet werden. Alles was du dafür brauchst ist die Osmo-Basis, die App und die greifbaren Teile, mit denen Kinder während der Interaktion mit dem Bildschirm bauen können. Osmo ist für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren und beginnt als Basis-Paket ab 119,95 Euro (du zahlst die materiellen Produkte, die App ist kostenfrei). Das Tolle an Osmo ist, dass du immer an den physischen Objekten bauen kannst, indem du neue Komponenten kaufst. Das System ist einfach und benutzerfreundlich und bietet schrittweise solide Herausforderungen. Kein Wunder, dass es von ehemaligen Google Ingenieuren entwickelt wurde.

Neben allen genannten Spielen ist auch Robo Wunderkind eine tolle Einleitung zum Programmieren lernen für zuhause oder in der Schule. Unser modularer Roboter-Baukasten enthält farbcodierte Bausteine, die intuitiv bedient und ergebnisoffen aufgebaut werden können, um auch den erfahrenen Programmierern gerecht zu werden. Außerdem richten sich unsere Apps (Robo Live, Robo Code, Robo Blockly) an die kognitiven Bedürfnisse der verschiedenen Altersgruppen, sodass unsere Produkte für Kinder zwischen 5 und 16 Jahren genutzt werden können. Für unsere weltweite Community bieten wir außerdem themenorientierte wöchentliche und monatliche Herausforderungen, weshalb dir niemals die Ideen ausgehen werden. 

Neben allen genannten Spielen ist auch Robo Wunderkind eine tolle Einleitung zum Programmieren lernen für zuhause oder in der Schule. Unser modularer Roboter-Baukasten enthält farbcodierte Bausteine, die intuitiv bedient und ergebnisoffen aufgebaut werden können, um auch den erfahrenen Programmierern gerecht zu werden.


Es gibt eine große Auswahl an Spielen zum Programmieren lernen – wähle eines aus und nimm am Spaß und den Abenteuern teil, die die Welt der Technologie zu bieten hat!